Announcement

Collapse
No announcement yet.

Arosa Linie: Bug & Support Thema

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Arosa Linie: Bug & Support Thema

    Mahlzeit!

    Ich bin begeistert, die Arosa Linie ist echt schön geworden. Aber es gibt, natürlich immer ein paar Bugs.
    Und das die Entwickler davon auch erfahren:

    -Im Lackierungseditor kann man die Seiten leider nicht anmalen. (Ich hab's nur bei der GE 4-4 II versucht.)
    -Ich weis nicht ob das n Fehler ist: Wenn die KI fährt, schaltet sie das Kabinenlicht für die Fahrgäste nicht ein.
    (das ist n bisschen schade, wenn man mitfahren möchte)
    -Ich weis nicht wie ich das geschafft habe, ich habe als Fahrgast in einem der KI Züge einmal (in einer steileren Kurve) den Wagen gewechselt und das spiel ist gecrasht. Aber ich hab das nicht noch einmal geschafft, könnte also auch ein Fehler meinerseits sein.


    Und hier noch ein Paar nette Verbesserungsvorschläge:
    -Ich finde es Sehr doof, das man ERST die Türen schließen muss das DANACH erst das Signal auf grün schaltet.
    aus dem echten leben kenn ich das immer andersrum. ERST schauen ob das Signal auf Grün schaltet und DANN die Türen Schließen
    -Es ist nur so n Gefühl, aber wenn man in den Waggons als Passagiere mitfährt kommt mir das rattern der Räder ein bisschen laut vor. Aber ich bin auf der Linie noch nie in echt gefahren, also korrigiert mich gerne.
    - Ja die Szenerie in der ferne sieht nicht also prickelnd aus. Aber der nahe Bereich und die Detailgenauigkeit an den wagen ist dafür um so besser.
    -Ich fände wunderbar wenn die KI (Wenn ich fahre) die Haltewunschtasten Betätigen würden an den Haltestellen an den ich im Fahrplanmodus sowieso halten muss.

    Findet ihr noch Fehler, so antwortet gerne unter diesem Post, dass Rivet Games diese Beheben kann.

    Frohe Ostern

  • #2
    Danke für deinen Report Sifalie, wir werden auf diesen Problemen schauen.

    Comment


    • AmScot01324_Rivet
      AmScot01324_Rivet commented
      Editing a comment
      Thanks, I've made sure to include the reported issues/suggestions from Sifalie in my dev report. Cheers.

  • #3
    Hi nochmal.

    Nach n paarmal Bergauf-Bergabfahren im Timetable-Modus sind mir weitere Fehler aufgefallen.
    Und Vorschläge auch .

    -Wenn man (Beim Bergabfahren) die Vakuumbremse betätigt hat, funktioniert die Pfeife/ Hupe nicht mehr.
    Oder wenn man Vakuum und Elektrische Bremse nutzt.
    -Hier weis ich nicht ob das n Bug ist. Wenn ich aufgestanden bin, schallert mir das Totmanpedal eine, indem es die Bremsen voll anzieht. Selbst wenn der Zug steht. Soweit schön und gut. Jedoch muss ich um das rückgängig zu machen den Richtungswender auf Neutral stellen und anschließend den Schlüssel aus und wieder an machen. Ich weis nicht ob das so ist wie in der Realität. Es nervt mich nur n bissle... (Sollte es so sein wie in der Realität so vergesst meine Worte von Punkt 2 ;D)

    Jetzt kommen Verbesserungsvorschläge die mich zum teil n bissl Nerven. Da ich aber nicht weis wie das in der Realität gehandhabt wird, kann es sein das ich nur schwach sinn erzähle.:

    -Wenn eine Fahrt beendet wurde, muss ich erst warten, und nach ein Paar Minuten beginnt erst das "Loop/Umsetzmanöver".
    Macht es nicht mehr sinn das Umsetzt Manöver direkt nach einer Fahrt zu machen? Der Vorteil dabei währe: wenn ich beim Umsetzt Manöver n paar Fehler mache, kann ich mit dem gerade "Umgesetzten Zug" rechtzeitig kommen. So wie es jetzt ist, kann ich mit dem gerade umgesetzten Zug schon mit 5-10 Minuten Verspätung in die Nächste fahrt starten. (Wie schon gesagt ich weis nicht wie das in echt ist.)

    -Allgemein zu dem Umsetzmanöver (Vor allem in Arosa) ist das umsetzten sehr schwer, da Mann SEHR SEHR nahe an Halt zeigende Signale ranfahren muss. (Zum teil bis auf einen Meter.)
    Fahr ich zu n bisschen kurz, zählt es nicht als angehalten und fahr ich n paar CM zu lang stoppt das spiel "Rotes Signal missachtet"
    -Und jetzt kommt der punkt der mich am meisten frustriert. Ich kommen IMMER zu spät. Ich gebe wirklich mein Bestes um A) Pünktlich zu sein aber dennoch B) immer die Geschwindigkeitsbegrenzung einzuhalten. Dennoch bin ich IMMER zu spät. (Ich hab bisher nur Fahrplanfahrten gemacht.) Vielleicht wurde der Originalfahrplan einfach ins spiel kopiert. Das würde bedeuten das irgendwo anders ein Fehler ist. Oder ihr habt einen Eigenen Fahrplan erstellt, der nicht einzuhalten ist.


    Genug Negatives.

    -Handbuch Großartig (Eines der Ersten Handbücher, welches Pünktlich zum Release erschienen ist)
    -Lock, Wagen sehr sehr sehr schön und detailliert.
    -Strecke, Bis auf die Entfernung) die Schönste strecke in TSW.
    -Super zum entspannen und runterkommen.
    -Achja, um es nicht zu vergessen tolles Comiunity Team, welches sehr gut auf die Comiunity eingeht

    Das wollte ich noch sagen. Ich weis das oben geschriebene hört sich sehr negativ und so an... Mein ziel ist es nicht die Arosa Linie zu kritisieren. Sondern die Entwickler auf die Fehler hinzuweisen.

    Das DLC ist großartig: Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sternen.
    Weiter so Rivet Rames.

    Grüße
    Sifalie

    (P.s. Als nächstes Strecken-DLC wär die Höllentalbahn und die 3-Seenbahn wirklich echt cool )


    Edit:
    PPS: Was ich noch hinzu fügen wollte: Was das Problem der Szenerie in der ferne beheben Könnte: Man Könnte 1. Mehr 2D verbauen. Und eventuell 2D "Bilder" auf denen mehr als nur ein baum zu sehen ist. Also vielleicht ein 2D Bild auf dem z.b. 5 Bäume zu sehen sind. Ich hab keine wirkliche Ahnung von IT.. Aber das würde Quasi bedeuten: Weniger Objekte-> Mehr bäume. (Für Nächstes mahl)
    Last edited by Sifalie; 03-29-2021, 08:40 PM.

    Comment


    • AmScot01324_Rivet
      AmScot01324_Rivet commented
      Editing a comment
      Hallo, verzeihen Sie meine englische Übersetzung ins Deutsche. Ich bin kein fließend Deutsch sprechender Mensch.
      Zunächst einmal vielen Dank für Ihre sehr spezifischen Kommentare, in denen Sie auf Probleme hinweisen, die Sie finden. Ich habe jedes davon für unser Entwicklungsteam notiert.

      Ihre Idee für einen zukünftigen DLC ist eine sehr gute Idee. Wir führen eine Liste mit Community-Vorschlägen und ich habe Ihre Idee der Höllentalbahn und der 3-Seenbahn aufgenommen.

      Danke!

  • #4
    @Rivet Games die Sache von Sifalie das mit dem Zug umsetzen ist mir auch aufgefallen und es ist in der Realität so wie er es möchte. mir ist es gestern abend in Arosa zu folgendem Bug gekommen als ich mit dem R 1441 in Arosa eingefahren bin stand die Lok des vor mir hochgefahrenen RE 1439 auf dem Nebengleis beim Umsetzen und ich stand im Weg, da ich auf Gleis 1 Nord stand und er via Gleis 1 Nord und Gleis 1 seine Wagen auf Gleis 2 Nord standen und er mir am schluss auch im Weg stand musste ich die Situation neu starten zudem wird beim Laden eines abgespeicherten Situation der Fahrplan oben links nicht mehr angezeigt. Der Doppelspurabschnitt in Chur ist laut RhB Betriebsregel wie eine eingleisige Strecke zu benutzen heisst im Klaren Kreuzen verboten. entweder muss der Zug am Bahnhof Chur warten oder der Zug aus Arosa wartet in der Ausweiche Chur Sand. Das sind fehler die mir auch aufgefallen sind. aber sonst tolle Strecke.
    Last edited by RhBFan94; 03-30-2021, 04:50 PM.

    Comment


    • AmScot01324_Rivet
      AmScot01324_Rivet commented
      Editing a comment
      Ich entschuldige mich für meine deutsche Übersetzung. Ich habe Ihre gemeldeten Probleme für unser Entwicklungsteam zur Überprüfung hinzugefügt.
      Wir freuen uns zu hören, dass Sie die Strecke immer noch gerne fahren. Danke.

  • #5
    Schönen Guten Tag

    Die Ge 4/4 II in Railworks war ja schon ein gelungenes Fahrzeug, das was man im TSW bekommt ist noch um einiges besser. Die Lokomotive bietet dem Spieler viele lustige und coole Features. Da ich mich in diesen Fahrzeugen bestens auskenne, sind mir jedoch ein paar Dinge aufgefallen welche ein Nice to Have wären:

    -Leider ist die Steuerung immer noch ein wenig klobig, das elektrische Bremsen ist dabei weniger das Problem als das Beschleunigen. Die "Tempomat" Steuerung hat leider nicht viel mit dem Vorbild zu tun, vor allem ein sanftes Anfahren oder Reduzieren der Leistung bei Bergfahrten ist nicht möglich so.
    -Bei Talfahrten hatte ich in Gefällswechseln immer wieder Beschleunigungen welche sofort durch überhöhtes Bremsen wieder eliminiert wurden durch die Simulation obwohl die Bremskraft konstant war.
    -Das Handrad dürfte ein wenig Schneller gedreht werden, gerade für das Manövrieren ist es zu schwerfällig
    -Das eingestellte Zugschlusssignal an der Lokomotive schaltet sich aus, wenn Wagen angehängt werden, das sollte auch nicht sein
    -Bei Fahrbegriff 6(2-Orange an einem Hauptsignal) sollte die Zugsicherung Warnung ausgeben.

    Ansonsten bin ich eigentlich sehr zufrieden, Gute Arbeit!

    Comment


    • Jasper_Rivet
      Jasper_Rivet commented
      Editing a comment
      Hi und danke für dein ausführliches Feedback!

      Ich gebe den Hinweis auf die Fahrphysik gerne noch einmal im Detail weiter, die angesprochenen Ruckler bei Talfahrten sind uns bekannt.
      Bezüglich des Zugschlusslichts: Das ist soweit ich weiß TSW Standard, da können wir nicht viel dran machen.

  • #6
    Mir ist aufgefallen, dass vom Computer gesteuerte Loks, die rückwärts fahrend unterwegs sind, nur mit Rangierlicht unterwegs sind. Also wenn Führerstand 2 voraus unterwegs ist wird die Lok nicht umgestellt - auch der Stromabnehmer wird nicht gewechselt. Kann man in der Map überprüfen - die Spitze der Lok zeigt in diesem Fällen in Richtung Wagons.
    Mir ist es bisher auch noch bei keiner einzigen Aufgabe gelungen den Fahrplan einzuhalten.
    Bei der einen Aufgabe mit dem Abstellen der zwei Holz-Güterwagen muss man beim Umsetzen der Lok jeweils sehr weit fahren. Normalerweise bräuchte man doch nur einige Meter hinter der Weiche stehen bleiben. Bei der Aufgabe muss man jedoch jeweils fast 200 Meter bis zum nächsten Signal fahren. Dies empfinde ich als sehr lästig, da man auch nicht eine Freigabe der Strecke via Funk erhalten kann. Ferner muss man auch sehr genau stehen bleiben, da das Programm den Halt sonst nicht akzeptiert.

    Ansonsten ein großes Lob für diese sehr schöne Strecke. Eine der besten Strecken für Train Sim World zur Zeit.


    Ich muss mich wohl korrigieren. Mit ist eben als R1421 Chur - Arosa in Litzirüti ein Zug entgegengekommen, bei dem Führerstand 1 vorne war und der hintere Stromabnehmer war oben. Jedoch war auch in diesem Fall Rangierlicht statt Fahrtlicht eingeschaltet.
    Ich hänge mich mal hier ran.
    Last edited by Jasper_Rivet; 04-08-2021, 08:48 AM. Reason: Zwei Posts in einen zusammengefügt.

    Comment


    • Jasper_Rivet
      Jasper_Rivet commented
      Editing a comment
      Vielen Dank für dein Feedback! Der Bug mit nicht gehobenen Stromabnehmern und dem teils fehlendem Frontlicht trat immer etwas zufällig auf, ist aber mit dem kommenden Update behoben.

      Ansonsten ganz herzlichen Dank für das Lob, freut uns sehr!

  • #7
    Anmerkung am Rande: Ich habe das Thema mal umbenannt und in die Deutsche Support Ecke verschoben, damit es einfacher für neue Mitglieder zu finden ist.

    Vielen Dank für die zahlreiche, sehr konstruktive Kritik. Wir schauen uns jedes Feedback an und geben es weiter, mehr Informationen zu was im ersten Update enthalten sein wird gibt es bald.


    Habt einen wundervollen Tag!

    Comment


    • #8
      Die Fahrpläne sind kaum einzuhalten. Auf der Strecke von Chur nach Arosa kommen meist ca. 10 Minuten Verspätung zusammen. Dies könnte aber an einem Bug in TSW2 liegen, da die Entfernung zum nächsten Ziel immer per Luftlinie und nicht auf der Strecke gemessen wird. Bei den anderen Strecken fällt dieser Fehler nicht so schnell auf. Aber mir ist jetzt schon öfter aufgefallen, dass die Entfernung zum nächsten Signal oder Geschwindigkeitsbereich die Entfernung zum nächsten Streckenpunkt oder Halt überholt. Unter Einstellungen ist die Zielmarkierung ausgeschaltet - in TSW2020 ist dann die Entfernung auf der Strecke gemessen worden, in TSW2 ist dies nicht der Fall.

      Comment

      Working...
      X