Announcement

Collapse
No announcement yet.

Fehler und Verbesserungsvorschläge Gotthard Strecke

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Fehler und Verbesserungsvorschläge Gotthard Strecke

    Guten Abend zusammen.
    Hier mal ein paar Fehler und Sachen die nicht optimal sind.

    Das wichtigste zuerst. Der Sound, vor allem von der Re 460, geht gar nicht. Der Sound ist einfach nur miserabel. Da müsst ihr unbedingt was machen.
    Das selbe mit dem Horn, einfach von einer anderen Lok kopiert, für den Preis dieser Strecke darf man auch einen originalen Ton erwarten.

    Die Laufflächen der Achsen wirken zu künstlich und sind viel zu hell (bei allen Loks&Wagen)

    in der deutschen Anleitung hat sich ein Fehler eingeschlichen. Verringern der V-Controller Geschwindigkeit steht Y anstatt C


    Am Bahnhofgebäude von Erstfeld hat ein Fenster einen Fehler, man sieht hindurch (siehe Foto)

    Die Achsen der RES Wagen haben einen Fehler beim Befahren von Weichen wenn man einen Gleiswechsel macht, sieht irgendwie aus als ob die Drehgestelle sich nicht drehen (siehe Fotos)


    Wünschenswert wäre noch das Ipad im Führerstand mit der Streckentabelle (Fahrordnung)
    Die Spiegel sollte man auch einklappen können sind immer ausgeklappt.
    auch sehr schade ist der markanteste Punkt auf der Strecke, Wassen. Da fehlen die typischen Holzhäuser. So wie Wassen gebaut wurde könnte dieses Dorf auch irgendwo in Italien stehen


    Ansonsten ist die Strecke ganz gut gelungen.

    Gruss
    Freeskai

  • #2
    Die Strecke ansich ist echt super !

    Was ich persönlich aber auch nicht so gut finde ist das Rollmaterial betreffend:
    - Sound. Neben den alten "Standardsounds" ist mir beim Triebwagen auch das Kurvenquietschen aufgefallen, welches plötzlich beginnt und plötzlich aufhört. Es erscheint mir zudem auch nicht bündig mit dem Kurvenbeginn und Kurvenende. Zumindest ein Fade-In und Fade-Out im Sound wäre nicht schlecht.
    - Ebenfalls nicht gut finde ich das Verhalten der Lok und des Triebwagens bei der Einfahrt und Ausfahrt in Kurven. Im Führerstand schaukelt bzw hüpft es dabei sehr deutlich. Es fühlt sich für mich nicht richtig an und trübt mir persönlich den Fahrspass. Als Beispiel: Im Vergleich dazu fährt der Velaro D (erhältlich auf Steam) verhältnissäßig ruhig in die Kurve ohne hüpfen. Auch anderes Rollmaterial ist hier angenehmer zu fahren.
    Ich weiss nicht ob die Lok auf derjenigen von TrainworX beruht, aber das Verhalten ähnelt stark den von mir dort gekauftem IC2000 und dem RaBe511. (Im Triebwagen des IC2000 ist dieses Verhalten am stärksten, im RaBe511 am "schwächsten"). Auch bei denen habe ich nicht wirkklich Fahrfreude, obwohl ich die Schweizer Züge eigentlich ganz gerne habe.

    Vielleicht ließe sich hier noch etwas verbessern?


    ( P.S falls es noch irgendwann ein Upgrade gäbe mit dem Gotthard Basistunnel und dem Bypass um Biasco, wäre es das i-Tüpfelchen der Strecke. Allerdings wäre beim Nordportal wohl eine Streckenerweiterung nach Altdorf / Flüelen erforderlich für sinnvolle Fahrten durch den Tunnel)

    Comment


    • #3
      Hallo Rivet Team

      Auch ich finde dass die Strecke sehr gelungen ist. Der Wiedererkennungswert ist sehr hoch.

      Nebst den bereits geschriebenen Punkten stört mich am meisten, dass die Signale im Gegengleis nach der Durchfahrt eines Gegenzuges kilometerweit Grün zeigen. Das ist wohl aber ein Problem des TS und nicht der Strecke. Es gibt aber bei den überarbeiteten deutschen Strecken Signale von diversen privaten Signal-Herstellern, die auf diesen Strecken getauscht wurden. Dazu gibt es Trigger die man in Szenarien zusätzlich setzen kann und die Signalbilder beeinflussen. Mit solchen Triggern kann man das Problem mit grünen Signalen, die eigentlich rot zeigen müssten, beheben. Vielleicht kann man solche Trigger auch für die Signale der Gotthardbahn herstellen.

      Comment


      • #4
        Hallo Rivet Team

        Vorab möchte ich Euch zur gelungen Gotthard Route gratulieren. Die Qualität ist Top und der Wiedererkennungswert sehr hoch.

        Was mich leider etwas stört sind die aus meiner Sicht zu dunkel geratenen Tunnel. Ich bin mit verschiedenen Loks die Strecke gefahren und
        in den Tunnels sehe ich nur "schwarz". Eventuell könnte man dies bei einem Update etwas verbessern oder eine Tunnelbeleuchtung einbauen.
        Ebenfalls vielleicht einmal noch den Tunnelsound der verschiedenen Tunnel prüfen.

        Leider entspricht auch der Sound von der Re 460 nicht der Realität. Das Ueberfahren von Weichen tönt ganz schlimm und auch während der
        Streckenfahrt könnte der Sound besser sein. Leider entspricht auch der Hornsound nicht der Realität. Bei diesem Modell wären schon noch
        Verbesserungen angebracht.

        Ansonsten freue ich mich auf ein Upgrade und wer weiss vielleicht sogar mit dem neuen Gotthard Basistunnel...




        Comment


        • #5
          Hallo geschätztes Rivet Team,
          auch ich möchte Euch für den durchaus gelungenen Einstand mit der Gotthard Route gratulieren.
          Auch ich habe allerdings ein paar Verbesserungsvorschläge zu machen. Zu den Fahrzeugen nehme ich hier aber keine Stellung mehr da es sich in erster Linie um ein Strecken Add On handelt.

          - Die Signalbilder, welche hier mehrmals erwähnt wurden, sind in der Tat ein unrealistisches Ärgernis und sollten unbedingt nochmals nachbearbeitet werden. Das alle Signale freie Fahrt zeigen kommt so in der Realität nicht vor. Vielleicht muss man versuchen den TS auszutricksen, lohnen würde sich das auf alle Fälle.
          - Die Tunneldurchfahrten sind definitiv unbrauchbar dunkel. Eine Re460 hat Scheinwerfer die eine Tunnelröhre vollständig ausleuchten können. Bei den RhB Add On's von Alan Thomson hat das besser geklappt.

          Leider musste ich feststellen, dass verschiedentlich historisch wichtige Gebäude und Bauwerke nicht oder nur stark vereinfacht dargestellt werden. Das ist sehr schade, machen doch gerade diese Gebäude und Werke den Charme dieser fantastischen Strecke aus. Ich erwähne hier nur mal die Nordseite von Erstfeld bis Goeschenen. (siehe angehängte Bilder)

          - Die Kirche Silenen nördlich des Bahnhof Amsteg wird nur als Scheune dargestellt.
          - Der Meiersturm unterhalb des Bahnhof Amsteg fehlt komplett.
          - Bei der nördlichen Einfahrt des Bristen Tunnel fehlt die Druckleitung zum Kraftwerk Amsteg. Da diese Einfahrt asymetrisch gebaut ist, ist diese eine Spezialität der Strecke. Ich habe auf meinem nie fertiggestellten Add On diese konstruiert wie das entsprechende Bild zeigt.
          - Der Stausee Pfaffensprung, ein für die Bahnstromversorgung wichtiger See, wurde nur rudimentär, ohne Staumauer, dargestellt. Diese Staumauer ist von den Gleisen aus normalerweise gut sichtbar.

          Ich hoffe, Ihr könnt Euch da nochmals darum bemühen um die sonst schon gute Qualität Eures Werkes noch zu steigern.

          Pfaffensprung Staumauer
          Attached Files

          Comment


          • #6
            Originally posted by Fizzbin
            Streckenerweiterung nach Altdorf / Flüelen erforderlich für sinnvolle Fahrten durch den Tunnel)
            Gute Idee nach Arth Goldau wäre beser

            Comment

            Working...
            X