Announcement

Collapse
No announcement yet.

Vorschlag TSW 2: Niddertalbahn

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Vorschlag TSW 2: Niddertalbahn

    Guten Tag,

    ich würde euch gerne meine Wunschstrecke vorstellen und warum ich denke das die Strecke sogar für Rivet Games relativ gut geeignet ist.

    Es handelt sich um eine eingleisige Nebenbahn von Bad Vilbel über Nidderau nach Glauburg - Stockheim, 31 Kilometer, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.. Zwischen Bad Vilbel und Glauburg - Stockheim gibt es drei Kreuzungsbahnhöfe. Niederdorfelden (6 Kilometer von Bad Vilbel), Nidderau (15 Kilometer von Bad Vilbel) und Altenstadt (23 Kilometer von Bad Vilbel)

    Auf der Strecke ist eine Regionalbahn Linie unterwegs, die Linie 34 mit BR642 und BR245 mit 4-5 Doppelstockwagen. Montags bis Samstags fahren so gut wie alle Züge über Bad Vilbel hinaus bis nach Frankfurt am Main Hauptbahnhof, Sonntags fahren alle Züge nur bis Bad Vilbel.
    Die BR245 fährt nur von Montags bis Freitags und auch nur 6 Fahrten. Ab Stockheim fahren die 245 um 04:11, 06:30 & 07:01, ab Bad Vilbel um 05:38, 17:03, 17:33. Wenn die Linie geschnitten ist wegen Baurabeiten aber auch teilweise den gesamten Tag.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 280px-Niddertalbahn.png Ansichten: 0 Größe: 46,3 KB ID: 3478 .
    Quelle: Wikipedia

    In Realität wird sich in der Hauptverkehrszeit an so gut wie allen Kreuzungsbahnhöfen an der Strecke gekreuzt. Das hat den Nachteil, dass auch eine kleine Verspätung von z.B. 3 Minuten sich auf mehrere Züge auswirkt. Weil es auch zwischen den Stationen so gut wie kein Puffer gibt, muss immer sehr sportlich gefahren werden.


    Im TSW 2 könnte man den Betrieb so stellen, dass alle Züge mit BR642 in Bad Vilbel enden und die Doppelstock Züge hinter Bad Vilbel morgens im Portal verschwinden und Nachmittags wieder auftauchen. Man könnte aber auch die Doppelstock Züge in Bad Vilbel enden lassen, kurz abstellen, und dann nach der HVZ morgens als Leerfahrt nach Stockheim, dort parken und dann am Nachmittag wieder als Leerfahrt zurück nach Bad Vilbel, wäre mir persönlich sogar lieber, obwohl das eher fiktiv ist, aber das sorgt für mehr Abwechslung.

    Es wäre auch möglich, vereinzelt Güterzüge mit der Rivet Games BR204 fahren zu lassen, und wenn der Spieler will, kann der Spieler auch die Fahrstraße vom Güterzug auf die Strecke später bekommen (z.B. Muss der Spieler einen Wegpunkt überfahren, um die Freigabe auf die Strecke zu bekommen)

    Ich finde die Strecke ist relativ gut für Rivet Games geeignet, weil dort keine wirklich größeren Bahnhöfe enthalten sind und es nur 31 Kilometer sind. Außerdem wäre die Strecke dann vermutlich die erste Deutsche Nebenbahn. International wäre die Strecke wohl auch nicht sehr uninteressant, weil in der HVZ fast immer an den Kreuzungsbahnhöfen gekreuzt wird und man somit den Betriebsablauf schnell auseinander bringen kann. In Stockheim wird ebenfalls sehr oft noch mit den Dieseltriebwagen BR642 rangiert.

    Es sollte auch nicht im TSW zu Blockierungen kommen, da man an den Kreuzungsbahnhöfen nur an einem Bahnsteig halten kann und es zwischen den Kreuzungsbahnhöfen, außer dem Einfahrsignal, keine Hauptsignale gibt. In Realität ist es oft so bei Verspätung, wer zuerst am Kreuzungsbahnhof ist, der kriegt zuerst die Fahrstraße (Fahrstraße stellt sich meistens beim Überfahren der Weiche automatisch)


    http://graf-vlad.de/inhalt/industrie...ertalbahn.html

    Hier findet man Bilder von jedem Bahnhof auf der Strecke. Es sieht bis heute immernoch so aus, außer das in Büdesheim und Niederdorfelden nun Häuser hinter dem Bahnsteig sind.

    Solltet ihr euch überlegen, die Strecke zu bauen, würde ich gerne meine Unterstützung anbieten.
    Last edited by Frankfurt95; 02-22-2021, 02:41 PM.

  • #2
    Ich komme zwar nicht aus der Gegend... aber schon alleine der Fact, dass es eine Dieselstrecke ist finde ich seeehr gut. Wäre bestimmt eine sehr schöne Strecke in TSW 2. (Und die Züge/Loks die genannt werden sind auch klasse!)

    Comment


    • #3
      Hi Frankfurt,

      das ist ein wirklich schöner Vorschlag, vielen Dank dafür! Ebenso vielen Dank für das Hilfsangebot, ich werde es weitergeben. Frankfurt ist meine Geburtsstadt und ich kenn die Strecke von ein, zwei Fahrten.

      Wir werden darüber nachdenken wenn wir das nächste Mal entscheiden welche Strecke wir als nächstes bauen möchten, danke dir!

      Comment

      Working...
      X