Announcement

Collapse
No announcement yet.

TS19: Ankündigung - Die Gotthardbahn Alpine Classic Route.

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • TS19: Ankündigung - Die Gotthardbahn Alpine Classic Route.


    Die erste Route von Rivet Games, der Gotthardbahn Swiss Alpine Route, kommt zum Train Simulator 19.

    Die Gotthardbahn, die zweithöchste Normalspurbahn der Schweiz, wurde zwischen 1872 und 1882 gebaut und durchquert die Alpen mit Hilfe des Gotthardtunnels auf 1.151 Metern über dem Meeresspiegel. Der 15 km lange Gotthard-Eisenbahntunnel war zu dieser Zeit der längste der Welt.

    Rivet Games hat 110 km der Gotthardroute von Erstfeld auf der Nordseite der Alpen in einer Höhe von 472 Metern und südlich von Bellinzona in der Nähe der italienischen Grenze in einer Höhe von 241 Metern Liebesvoll modelliert. Wegen der extremen Höhenunterschiede werden auf jeder Seite lange, rampenförmige Ansätze verwendet, zusammen mit mehreren Spiralen, die unter den Bergen getunnelt sind.

    Von Erstfeld folgt die Strecke dem Reusstal nach Süden bis nach Göschenen mit einer Neigung von bis zu 2,7%. Nach Gurtnellen befindet sich auf 738 Metern Höhe die erste von mehreren gebogenen Eisenbahnspiralen, die in den Alpen an Höhe zunehmen.

    Die doppelte Spiralschleife von Wassen auf 928 Metern Höhe ermöglicht es, die berühmte Kirche von Wassen aus drei verschiedenen Perspektiven zu betrachten, zunächst von unten und schließlich von 200 Metern Höhe.

    Unmittelbar nach dem Bahnhof Göschenen fährt die Gotthardbahn in den Gotthardtunnel ein, einen 15.003 Meter langen, zweigleisigen Tunnel, der als eine einzige Röhre gebaut wurde. Der höchste Punkt der Gotthardbahn befindet sich in diesem Tunnel; 1.151 Meter über dem Meeresspiegel und damit die zweithöchste Normalspurbahn des Landes.

    Die Linie verlässt den Tunnel in Airolo auf einer Höhe von 1.142 Metern. Danach überquert sie den Fluss Ticino und steigt durch sein Tal im Bezirk Leventina ab. Zwischen Airolo und Biasca fällt die Linie auf 46 Kilometern 849 Meter ab, teilweise durch zwei weitere Doppelspiralschleifen, die Piottino-kehrschleifen und die Biaschina-kehrschleifen.

    Ab Biasca in 293 Metern Höhe folgt die Strecke dem Tessin bis nach Bellinzona in 241 Metern Höhe.

    Die Strecke wird regelmäßig von der legendären SBB-Lokomotive Re 460 bedient, die auch für die Strecke TS19 nach höchsten Maßstäben gebaut wurde: Gotthardbahn Alpine Classic.

  • #2
    das tönt sehr geil hätte man den Gotthard Basistunnel miteingebaut währe die Strecke noch besser geworden aber auch dies wird supper

    Comment

    Working...
    X